MapNetworkDrive

MapNetworkDrive


Das Tool MapNetworkDrive bietet im Gegensatz zu Windows, Netzwerklaufwerke mit einer Verzögerung und einem vorherigem Prüfen der Netzwerkverbindung zu erstellen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass das Netzlaufwerk als echtes Laufwerk angezeigt wird.
 
Systemvoraussetzungen:
Windows Vista / 7 / 8 / 8.1 / 10
Windows Server 2008 / 2008R2 / 2012 / 2012R2 / 2016
.NET Framework 3.5
 
 

Konfiguration


MapNetworkDrive ist eine Konsolenanwendung und hat daher keine Oberfläche, die Konfiguration findet in der Datei config.xml statt.
Fehler werden in die Datei error.log gespeichert.
 
Eine Beispielkonfiguration:
<?xml version="1.0"?>
<Settings xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
  <WaitInterval>5</WaitInterval> //Wartezeit in Sekunden, bevor verbunden wird
  <CheckNetworkConnection>false</CheckNetworkConnection> //Prüft, ob eine Netzwerkverbindung vorhanden ist
  <Drives>
    <Drive> //Ein Netzlaufwerk
      <Letter>Z</Letter> //Laufwerksbuchstabe
      <Path>\\Server\Share</Path> //Pfad zur Freigabe
      <Username>admin</Username> //Benutzername
      <Password>123</Password> //Passwort
      <Overwrite>true</Overwrite> //Laufwerk überschreiben
      <MapAsDrive>false</MapAsDrive> //false=Netzlaufwerk true=Logisches Laufwerk (wird nicht im Explorer angezeigt)
    </Drive>
  </Drives>
</Settings>

Nun kann das Programm ausgeführt oder alternativ der Aufgabenplanung von Windows hinzugefügt werden.